Die Grundschule im Dichterviertel

Schulweg

Schulweg und Sicherheit

Es empfiehlt sich den Schulweg des Kindes vor Eintritt in die Schule mehrfach gemeinschaftlich zu gehen, um auf Gefahrenpunkte aufmerksam zu machen. Bitte wählen Sie grundsätzlich den sichersten Weg, der nicht unbedingt der kürzeste sein muss!

Die Eingänge über die Hebbelstraße und Raabestraße bieten einen sicheren Einlass zum Schulgelände.

Den Schulwegplan von 2020 finden Sie  hier .

Der Lehrerparkplatz soll aus Sicherheitsgründen NICHT genutzt werden, stattdessen sind die Eingänge über die Raabestraße und das Hebbelplätzchen zu nehmen.

Bitte beachten Sie, dass nicht ausreichend Park- und Halteplätze zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, ihr Kind möglichst NICHT mit dem Auto direkt bis vor die Schule oder das Hebbelplätzchen zu fahren, da es sonst zu unübersichtlichen und gefährlichen Situationen für die Schülerinnen und Schüler kommen kann.

Helle Kleidung und Reflektoren dienen dazu, dass Ihr Kind auch bei Dunkelheit im Straßenverkehr weniger gefährdet ist. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind morgens rechtzeitig, aber auch nicht zu früh auf dem Schulgelände eintrifft. Eine Aufsicht durch die Schule steht schultäglich ab 7:50 Uhr zur Verfügung.  


Projekt „Schulwegsicherung“ für Jahrgang 1 und 2 SJ 2020/21

In einem gemeinsamen Projekt des Staatlichen Schulamtes Wiesbaden, des Amtes für Soziale Arbeit, der Jugendkoordination des Polizeipräsidiums Westhessen sowie dem Judo-Club Kim-Chi-Wiesbaden e.V. wird sich für die Sicherung des Schulweges eingesetzt.

Im Schuljahr 2020/21 wurde die Hebbelschule als eine der Wiesbadener Grundschulen vom Staatlichen Schulamt für die Teilnahme ausgewählt und Leon-Hilfe-Inseln eingerichtet.

Täglich müssen unsere Schüler*innen den Weg zur Schule bewältigen. Besonders für unsere Schulneulinge ist dies eine besondere Herausforderung. Alles ist neu und aufregend.

Damit sie sich dabei sicherer fühlen, kommt der Judo-Club Kim-Chi Wiesbaden e. V. in den Unterricht und führt das Projekt „Schulwegsicherung“ durch.

Die Schüler*innen lernen hier, sich richtig zu verhalten, auch wenn sie allein sind. Dabei entdecken sie Stärken und Fähigkeiten, die sie oftmals zuvor gar nicht kannten! Das Selbstschutztraining ermöglicht ihnen, über sich selbst hinauszuwachsen und ihre Erfahrung aus dem Projekt auch in ihren Alltag zu übernehmen!

Es werden je Klasse verschiedene Module angeboten.

Diese beinhalten folgende Präventionsschwerpunkte:

Erläuterung und Sicherheitshinweise des Schulweges

Gefahrenbewusstsein schulen

• Selbstvertrauen aufbauen

• Gefahrenerkennung und Vermeidung in Praxis und Theorie

• Selbstbehauptung und Selbstschutz

Weitere Informationen hier.


Leon-Hilfe-Inseln

Um das Sicherheitsgefühl der Kinder auf dem Schulweg zu stärken und ihnen in Notsituationen zu helfen, wurden in Kooperation mit der hessischen Polizei und einigen Geschäften im Dichterviertel Leon-Hilfe-Inseln eingerichtet. Gut zu erkennen am Hilfe-Insel-Aufkleber mit Leon dem Kinderkommisar der hessischen Polizei. Leon zeigt den Kindern an "Hier bin ich sicher, hier bekomme ich Hilfe".

Weitere Informationen sind dem Elternbrief zu entnehmen.

Zum Flyer hier.


Sicherheitswesten für unsere Schulanfänger 2019-20

Bundesweit haben alle Schulanfänger Sicherheitswesten von der ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ in Empfang nehmen dürfen. Auch unsere Schulanfänger an der Hebbelschule können ihren täglichen Schulweg, unterstützt durch die aufgedruckten Verkehrsdetektive „Frieda und Felix“, auch in der dunklen Jahreszeit leichter bewältigen. Weitere Tipps und Infos rund um die Schulweg-Sicherheit finden Sie auch unter www.ADAC.de